«

»

Feb 27 2015

Beitrag drucken

Aus den alten Tagen der Fliegerei in Hof

1920 Gründung Der Verein für flugtechnische Neukonstruktion wurde gegründet Daraus entstand die Ortsgruppe des Deutschen Luftsportverbandes (DLV)
1922 1. Flugtag Der erste Flugtag findet in Hof an der „Hohen Saas“ statt.
1924 Flugplatzausbau Es wird mit dem Ausbau des Flugplatzes begonnen.
1925 Deutschlandflug Ein Großereignis war der Deutschlandflug. 25 Flugzeuge landeten in Hof, 16 weitere warfen im Überflug „Meldewimpel“ ab.
1926 Luftbahnhof Hof wird zum Luftbahnhof. Der Hofer DLV kauft eine 2-sitzige Klemm L 20 Hofer Segelflieger bauen ein Gleiter. Die ersten Gleitversucher erfolgen am Otterberg in Hof, später auf der Hohen Saas und am Köditzer Hang.  
1927 Linienflug Beginn eines Linienfluges von Fürth über Hof nach Leipzig und zurück.
1928 Freiballon Der 1.Freiballon der Hofer DLV startet am Saaledurchstich. Pilot war Major Riemann, mit den Hofern Schiefelbein, Gollwitzer und Sperl. 
1935 Großflugtag Über den Köpfen von mehr als 10.000 Zuschauern wurde ein erfolgreicher Flugtag durchgeführt. 
1936 Olympische Spiele Berlin Zu Ehren der Olympischen Spielen in Berlin wurde eine Sternflug durchgeführt, wobei auch in Hof gestartet wurde. 
1937 Deutschlandflug Ein erneuter Deutschlandflug machte Station in Hof. Insgesamt waren 214 Flugzeuge am Start. 
1938 Deutschlandflug Rekord in Hof. Bei dem alljährlich stattfindenden Deutschlandflug wurde wieder einmal Hof angeflogen. Diesmal mit 238 Flugzeugen
1938 Trauer in Hof Das letzte luftsportliche Ereignis, der Sternflug zum Küstenwettbewerb mit „79“ Zwischenlandungen. Danach erlosch das rote Drehfeuer auf dem Kulm. Die Flugplatzkennung Hof auf der Flugzeughalle wurde übermalt. Traurige Zeiten, nicht nur für die Fliegerei, begannen.     
1938

bis 

1945

Kriegszeiten Während des Krieges landeten Luftwaffenmaschinen auf der Hohen Saas. Flugschüler der Luftwaffe kamen zu Zwischenlandungen auf Überlandflüge. Die Ju 52 wurde als Transportflugzeug eingesetzt und holte des öfteren Hofer Bier für die Truppe. Die Segelflieger konnten noch so manchen Hopser mit der SG 38 durchführen. 
1945 Kriegsende Nach Einmarsch der Amerikaner war auch für das Hofer Land das Kriegsende gekommen. Der Flugplatz an der Hohen Saas wurde geschlossen. 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://aeroclub-hof.de/achpwp/aus-den-alten-tagen-der-fliegerei-in-hof/