↑ Zurück zu Unsere Sondergalerien

Seite drucken

Flugzeugtaufe der DA-40 auf den Namen „Dieselbaby“

Jochen Keltisch‘ Flugzeug erhält seinen Segen

Am 18.11.04 versammelten sich Mitglieder des Aero-Clubs Hof, Fliegerfreunde aus Tröstau und Bekannte zu einer nicht altäglichen Zeremonie:

Jochen Keltsch hatte geladen, um der Taufe seines neuen Flugzeuges, einer DA-40 TDI, auf den Namen „Dieselbaby“ beizuwohnen. Blitzblank geputzt stand die Maschine geradezu erwartungsvoll im Hangar der Hofmann Flugzeugwerft und wartete gemeinsam mit allen Anwesenden auf die Worte von Pfarrer Schinnhammer.

Ehefrau Brigitta und Jochen Keltsch erwarten Pfarrer Schinnhammer vor Ihrem „Baby“

 

Jetzt wurde es ernst. 

Pfarrer Schinnhammer begann mit seiner Predigt und erzählte dabei auch, dass es gar nicht so ungewöhnlich sei, auch für wichtige und liebgewordene Gegen-stände wie Autos, Schiffe und natürlich auch Flugzeuge, den göttlichen Segen für diese und die Menschen zu erbitten, die damit umgehen und mit Ihnen reisen.

Es sei wichtig, sagte er, dass auch ein solches Flugzeug durch die Taufe unter Gottes Schutz gestellt wird, wie es auch passend im Gesang „Lobe den Herren, den mächtigen König“ beschrieben ist.

Brigitta und Jochen sowie die Anwesenden lauschen den Worten von Pfarrer Schinnhammer

 

 „LOBE den Herren, den mächtigen König“

Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren,

der meine geliebete Seele, das ist mein Begehren.

Kommet zu hauf, Psalter und Harfe wacht auf,

lasset den Lobgesang hören.

 ***

Lobe den Herren, der alles so herrlich regieret,

der dich auf Adelers Fittichen sicher geführet,

der dich erhält wie es dir selber gefällt;

hast du nicht dieses verspüret?

 …

Die Predigt wurde mit dem Gesang „Lobe den Herren…“ unterstrichen

 

Jochen Keltsch tritt vor, um die Taufurkunde in Empfang zu nehmen!

 

Es ist vollbracht! Der stolze „Papa“ hält die Taufurkunde seines „Dieselbaby“ in Händen!

Nach dem offiziellen Teil sprachen die Vereins- kameraden aus Tröstau ein paar Worte. Schließlich hatte Jochen Keltsch dort das (Segel-)Fliegen gelernt! Jochen wurde zum nächsten Fliegerfest in Tröstau als Ehrengast eingeladen und erhielt für sein langjähriges Engagement eine Urkunde über freie Landungen auf Lebenszeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Taufe pilgerten die Anwesenden in unser Clubheim zur „Nachbesprechung“

 

Natürlich erhielt Jochen auch vom Aero-Club Hof ein kleines Präsent, das vom 1. Vorsitzenden Hermann Lang und seiner Frau überreicht wurde

 

Als Geschenk nur ein Kuchen?

Weit gefehlt!

Ein Flugplatzkuchen mit allem Drum und Dran. Selbst die Landebahnbefeuerung ist natürlich funktionstüchtig.

Da schauen sogar die Kinder neidisch rüber und geraden in Versuchung, den Tower zu „übernehmen“…

Fast zu schade zum Essen, aber schmecken wird er auf jeden Fall auch, was für ein Jammer…

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt! 

Unser Hertels Max servierte Grillhaxen mit Kraut. Und natürlich hatte Heinz Schmidt seinen Ausschank fest im Griff, so dass niemand „verdursten“ musste…

Nach der Stärkung verbrachte man noch gemütliche Stunden mit musikalischer Untermalung. Hier stimmte auch Jochen´s Ehefrau Brigitta mit ein.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://aeroclub-hof.de/achpwp/bildergalerie/unsere-sondergalerien/flugzeugtaufe-der-da-40-auf-den-namen-dieselbaby/